Aktuelles

Termine

Aktuell trainieren und spielen wir in der Köln Arena 2

Trainingstermine

Datum Uhrzeit Ort
02.08.2019 20:45 - 22:15 Uhr Köln Arena 2
09.08.2019 19:45 - 21:15 Uhr Köln Arena 2
30.08.2019 22:00 - 23:30 Uhr Köln Arena 2

Freundschaftspiele

Ergebnis - Auswärtsspiel

KEK - Black Sheep Cologne 5:4

Samstag, den 27.07.2019, 18:15 KEK - Black Sheep Cologne 5:4 (1:2, 0:1, 4:1)
Tore: 1:0 KEK, 1:1 #12 Malossek, 1:2 #13 Högger, 1:3 #12 Malossek, 2:3 KEK, 3:3 KEK , 4:3 KEK, 4:4 (59.) #13 Höggger, 4:5 (59.) KEK
Strafminuten: KEK: 2 Minuten, Black Sheep: 4 Minuten
Zuschauer: 14 Zuschauer

 

Aufstellung Tor: Micha Cunz
Sturm: Dominik Högger / Philipp Malossek / Marc Willnow
Michal Bronski / Christian Emonts / Christoph Witzky
Michael Kuntz / David Kochan / Andreas Höveler
Jastin Kranz / / Niklas
Verteidigung: Pascal Rome / Hubert Koch
Thorsten Korbmacher / Matthias Nicolaus

 

Spielbericht Am frühen Samstagabend trafen in der Eissporthalle in Troisdorf die Black Sheep Cologne auf die Sommertrainingsgruppe des Kölner Eis – Klub (KEK).

Beide Mannschaften waren zahlreich vertreten, dennoch einigte man sich darauf, dass die Schafe noch einen Spieler des KEK mit in die Mannschaftsaufstellung aufnahmen.

Es wurde ein etwas nervöser Start für die Black Sheep in das Spiel, da die Heimmannschaft von Anfang an Druck aufbaute und das Spiel früh störte. Läuferisch und technisch war der KEK tiefer besetzt als die Black Sheep, aber man ackerte vor dem eigenen Tor bzw. der eigenen Zone um keine Nachschüsse zu ermöglichen.

Dennoch gelang den Gästen gegen Mitte des ersten Drittels der Treffer zum (1:0), indem man mit Tempo ins Drittel zog und aus dem Slot Micha Cunz im Tor überwand, der sich bis zu diesem Zeitpunkt mehrfach ausgezeichnet und den Rückstand verhindert hatte.

Angestachelt von dem Gegentreffer verstärkten die Sheep ihre Bemühungen nach vorne und Philipp Malossek konnte einen Konter erfolgreich zum Ausgleich (1:1) abschließen, indem er quer durch den Slot zog, den Torhüter ausguckte und dann aus kurzer Distamnz verwandelte.

Das Tor gab zusätzlichen Rückenwind und wenig später war es erneut die erste Reihe, nur diesmal Dominik Högger, welcher inkognito als Matthias Rong mit der Nummer 7 spielte, der aus seinem Wohnzimmer-Slot zur Führung (1:2) verwandelte.

Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Drittelpause. Dort wurde die Leistung von Micha Cunz im Tor gewürdigt, der den aktuellen Zwischenstand ermöglichte. Dennoch wurde angemahnt, das noch 40 Minuten zu spielen sind und weiterhin konzentriert gearbeitet werden muss.

Nach Wiederanpfiff, machten die Heimmannschaft weiter mit viel Tempo Druck und man spielte viel in der eigenen defensiven Zone, aber man blieb konsequent vor dem eigenen Tor.

Gegen Mitte des Drittels konnte Hubert Koch, seine Gegenspielerin nur durch ein Beinstellen am “Durchbruch” hindern und musste für 2-Minuten auf die Bank. Das folgende Überzahlspiel konnte der KEK jedoch nicht zu ihren Gunsten nutzen, da der Puck immer wieder erfolgreich aus der Zone gearbeitet wurde oder Micha Cunz den Puck fest machte.

So war es kurz vor Ende des Drittels als Philipp Malossek erneut einen Konter laufen konnte, diesmal erst seinen Gegenspieler vernaschte und dann zum (1:3) aus dem Slot verwandeln konnte.

Mit diesem Zwischenstand ging es in die zweite Drittelpause. Der Trainer mahnte an, kein unnötiges Risiko mehr einzugehen, sondern eher defensiv solide zustehen.

Die Heimmannschaft erhöhte den Druck, indem die Bank gekürzt wurde, aber man kämpfte Aufopferungsvoll in der eigenen Zone und etliche Schüsse wurden unter Einsatz sämtlicher Körperteile geblockt. Das Spiel nahm auch in der physischen Ebene nochmal Fahrt auf. So kam man auch zu einer eigenen Überzahl. In dieser verbrachte man leider wenig Zeit in der offensiven Zone, sondern konnte nur Zeit von der Uhr nehmen.

Trotzdem kam es wie es kommen musste und die Gäste konnten eine missglückte Befreiung zum Anschlusstreffer (2:3) verwerten. Man kämpfte weiterhin mit allen Mitteln gegen das Momentum, aber als man nach einem hohen Stock in Unterzahl geriert, ließ sich diesmal der KEK die Chance nicht nehmen und mit einem schönen Redirect direkt neben dem Tor, wurde der Puck zum Ausgleich (3:3) in die Maschen befördert.

Der Treffer zeigte Wirkung und leicht angezählt und mit durch die Unterzahl leicht veränderte Verteidigungspaare, kam es leider sehr schnell zu einem Führungstreffer für die Gäste, die den Puck vom Wiederanpfiff fast direkt wieder ins Netz beförderten (4:3).

Die Sheep blieben Ihrer Linie treu und spielten weiterhin aufopferungsvoll in der Defensive und versuchten in der Offensive mit Kontern Nadelstiche zu setzen. 60 Sekunden vor Schluss der Partie, als man gerade den Torhüter zu Gunsten eines weiteren Feldspielers bringen wollte, war es Dominik Högger, der einfach mal so, von der blauen Linie, den Puck erst an die Latte und dann ins Tor des Gegners zum Ausgleich (4:4) beförderte.

In der darauffolgenden Crunch-Time konnten die Schafe weitere Sekunden von der Uhr nehmen, aber der KEK konnte sich im Drittel festsetzen. Nach einem Bully konnte der Puck nicht aus der Zone gearbeitet werden und der Puck landete glücklich auf der Kelle des Gegenspielers, der aus der Drehung unhaltbar für den Torhüter, den Puck zum Sieg für die Heimmannschaft in die lange Ecke schoss (5:4).

Die letzten 33 Sekunden konnten der KEK, dank gewonnen Bully, ohne größere Probleme von der Uhr holen und gewann damit, dank eines starken letzten Drittels, das Spiel.

Wir bedanken uns für die faire Partie, die intensiv geführt wurde, bei den Schiedsrichtern und den angereisten Fans! Wir freuen uns auf das Rückspiel!

Geplante Spiele

Heimspiel - Freitag, 23.08.2019

Am Freitag, den 23.08.2019 spielen die Black Sheep Cologne gegen die Albatrosse Neuss.
Gespielt wird in der Köln Arena 2 - der erste Bully ist um 20:00 Uhr.

Unterstützung von den Rängen ist wie immer willkommen!

Rückspiel - Samstag, 07.09.2019

Am Samstag, den 07.09.2019 spielen die Black Sheep Cologne erneut gegen den KEK.
Gespielt wird in der Eissporthalle Troisdorf - Beginn vorraussichtlich 20:00 Uhr.

Zuschauer sind wie immer willkommen!

Namensänderung

Auf unserer Mitgliederversammlung haben wir beschlossen unseren Namen auf die korrekte Schreibweise anzupassen.

Ab sofort sind wir die:

Black Sheep Cologne

 

Über Uns

Gegründet wurden die Black Sheep im Sommer 2016. Obwohl die Idee für diese Hockeygruppe seit ungefähr 15 Jahren in der Schublade gelegen hat, wurde sie erst Mitte 2016 in die Tat umgesetzt!
Wir sind eine Gruppe von ca. 25-30 Hobby-Eishockeyspielern, welche inzwischen ungefähr 200 Jahre Hobbyeishockey Erfahrung verkörpern.
In den vergangenen Jahren haben wir uns viele Abende und Nächte in diversen Hobbyligen auf der Jagd nach Punkten und Platzierungen um die Ohren geschlagen. Damit ist jetzt Schluss!
Wir wollen ein lockeres, aber intensives Training mit anschließendem Spiel an jedem Trainingsabend durchführen.
Aktuell bestreiten wir neben den Trainingseinheiten, auch Freundschaftsspiele gegen andere Hobbymannschaften in der Region.
Bei Interesse meldet euch bei uns!